Seid gegrüßt

auf der Autorenseite von N. S. Fichtenschlag, der Heimat vieler Buchstaben.


Neueste Einträge

Gebrauchte Bücher als romantischer Quell

Der Titel mag überschwänglich oder vielleicht eher abwegig klingen, zumindest für so manches Ohr. Grundlegend sind gebrauchte Bücher ohnehin etwas hervorragendes. Vielerlei Gründe gibt es, um sie zu bevorzugen. Sie sind günstiger, teilweise gibt es keine neuen Auflagen oder man möchte vielleicht der Umwelt den Gefallen tun. Natürlich könnte man hierdurch auch eine Debatte darüber […]

Eintrag lesen

Ein Gedanke über Selbst­publikation

Oder viel eher ein Gedanke zu dem Akt der Selbstpublikation. Aus verschiedensten Gründen kann man sich dazu entschließen, den Weg einer Veröffentlichung außerhalb der traditionellen Pfade einzuschlagen. Es birgt seine eigenen Hürden, welche es, aus eigener Erfahrung sprechend, zu überwinden gilt, doch natürlich sind genügend Vorteile vorhanden. In diesem Fall spreche aber auch explizit vom […]

Eintrag lesen

Ein Anfang ist selten genug

Niemand mag Personen, welche ankündigen Dinge zu tun und sie dann am Ende erst gar nicht anfangen. Zu eben diesen Niemanden zähle ich auch: Es ist unausstehlich, wenn jemand bloß spricht, aber niemals tut. Vielleicht ist es gerade deshalb ironisch genug darüber zu schreiben, dass ich über ein Jahr lang keine Veröffentlichung auf dieser Seite […]

Eintrag lesen

Wallace blickte hinab auf den brodelnden Brei im Kochtopf über der Feuerstelle vor sich. In der allmählichen Abenddämmerung flackerte nur der Schein ...

Beginn von Wallace der Junker

Über mich, ganz persönlich

Ein Bild von mir.

Gleich an dieser Stelle möchte ich mich für das Besuchen meiner Webseite bedanken.
Eigentlich ist sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen etwas, das ich mir im Besonderen ungern zustehe. Allerdings kann ich mir keinen dafür geeigneteren Ort vorstellen, als denjenigen, auf welchen ich meine persönlichen Inhalte zu veröffentlichen gedenke!

Also, kurz zu mir: Geboren im letzten Jahrtausend; deutschsprachiger Europäer aus dem Alpenraum. Zu schreiben ist Teil meines geregelten Tagesablaufs; es benötigt einiges, um mich davon abzuhalten. Das Geschriebene muss nicht immer zwangsläufig zur Veröffentlichung gedacht sein, keineswegs für die monetarisierte.

Schreiben, Geschriebenes und Sprachen im Allgemeinen nehmen einen großen Bereich meines Daseins ein. Mit der Webseite hoffe ich dies weiter ausführen zu dürfen.